Damen III vs. FCJ V: Chaos pur… Aber mit Erfolg!

Spielbericht des 05.03.2016 der D3 vom TVA gegen FCJ V

Der TVA…  Schalalalalalalalaaaaa…..

Ohne Trainer, ohne Mittelblocker, ohne unsere beiden besten Außenangreifer und dem Ausfall unserer Zuspielerin ab dem zweiten Satz, meisterten wir heute das letzte Spiel der Saison gegen FCJ V mit einem 3:1 und nahmen somit unseren 11. Sieg mit nach Hause.

Wir blieben heute mal wieder unserem ungewollten Ritual treu, und gaben den ersten Satz leider an die Volleyballtalente der Zukunft, der sehr jungen Mannschaft des FC Junkersdorf ab.

Mit unserer Zuspielerin Sabrina und der recht kleinen Außenangreiferin Annika auf der Mitte begannen wir das Spiel. Sabrina hatte bereits Erfahrung auf der Mitte aber Annika noch nicht. Trotz dieser Tatsache machten die beiden ihren Job echt gut, vor allem die exzellente Aufmerksamkeit am Netz rettete viele gelegte und kurze Bälle.

Durch sehr viel Verwirrung, Chaos und mangelhafter Annahme, was vor allem daran lag dass wir in dieser Konstellation noch nie gespielt hatten, verloren wir den ersten Satz. Dazu kam noch, dass unsere Zuspielerin nach dem ersten Satz abbrechen musste, da es ihrem kleinen Sohn, der extra zum Anfeuern dabei war, gar nicht gut ging. Dem kleinen von der ganzen Mannschaft eine gute Besserung!

Der zweite Satz begann trotz Sorge wie es denn laufen würde, deutlich besser. Als Zuspielerin war unsere verletzte Außenangreiferin Nicole eingesprungen, bekannt vor allem für ihre Bombenaufschläge. Nicole meisterte den Stellerjob, dafür dass bisher noch nie zugespielt hat so erstaunlich gut, dass sie unsere heutige Banane des Tages wurde. Auch ihre gute Annahme die als Außenangreifer natürlich immer top trainiert wird, machte sich bezahlt: Alle Angriffe auf die eins geschlagen wurden konnte sie problemlos annehmen und auch die kürzeren Bälle kriegte sie locker.

Da wir heute immer nur 2-3 Stammspieler auf dem Feld waren, konnte man auch schön die Talente der restlichen Mannschaft sehen. Beispielsweise waren die Annahmen unserer Außenangreiferin Ricarda echt grandios und auch unsere zweite Libera Pauline zeigte was sie drauf hat.

Sehr viele Punkte haben wir unserer Diagonalangreiferin Jenni zu verdanken, die durch mehrfache Aufschlagserien uns öfter aus dem Rückstand wieder in die Führung befördert hatte.

Alles in allem ein sehr chaotisches Spiel, aber da die Relegation für uns bereits fest steht überwiegte der Spaß am Spiel die Nervosität und die Sorge auf dem Spielfeld, und am Ende holten wir uns auch noch den Sieg!

Das Relegationsspiel wird voraussichtlich am 24. April gegen den TuS Schwarz-Weiß Brauweiler, aus der Bezirksklasse 3 stattfinden.

Verfasser: Chrissi aus der Damen III vom TVA Fischenich

Damen 3: Die Relegation kann kommen !!!

 

Veni. Vidi. Vici.

Wir kamen. Wir sahen. Wir siegten.

Mit dem heutigen 10. Sieg der Saison (28.02.2016) rückten wir, die Damen III, heute einen weiteren bedeutenden Schritt näher an die Relegation!

Der Spieltag begann schon mal mit der schlechten Nachricht, dass unser „lieber“ Trainer Dennis D. krank zuhause bleiben würde. Zum Glück konnte Thorben Burda (der erfahrene Libero aus der Herren III) als Co Trainer einspringen, und uns mit seinen weisen Worten in so manch einem schwierigen Moment, wieder den richtigen Weg weisen.

Mit oscarreifen Gesang á la TVA von der Ersatzbank, und spitzenmäßiger Stimmung in der gesamten Mannschaft, begann das Spiel.

Im ersten Satz stimmte irgendwas trotz der einwandfreien Stimmung so gar nicht. OVV III ist bekannt dafür viele Bälle noch echt gut zu kratzen, und überlegt und gezielt übers Netz zu spielen. Da wir unzureichend dagegenkämpften, kostete uns dies den ersten Satz.

Den zweiten Satz begannen wir darauf hin frisch und munter, und konnten unseren Co Trainer doch noch von uns überzeugen.

Den Sieg der letzten drei Sätze ist vor allem unserer wiedergewonnenen Ruhe und Aufmerksamkeit zu verdanken.

Die Annahme und die Aufgaben wurden sicherer und gezielter, das Stellspiel deutlich vielfältiger als in den letzten Spielen und auch der Angriff war meistens erfolgreich.

Sehr lobenswert war auch der Block unserer Mittelblockerinnen Ana und Jana.

Die Banane des Tages wurde unsere Außenangreiferin Marleen, die heute vor allem durch ihre Angriffe glänzte. Dazu muss man sagen, dass auch unsere Libera Chiara 4 Angriffe im Stand, und vom Hinterfeld astrein abfeuerte und die gesamte Mannschaft zum schmunzeln brachte.

Alles in allem ist unsere heutige Leistung nicht mit der bei den letzten beiden Begegnungen gegen TFG Köln-Nippes 3 und DJK Wiking 2 zu vergleichen, dennoch schafften wir es OVV III 3:1 zu schlagen.

Nächsten Samstag steht noch unser letztes Spiel gegen FCJ Köln V an, aber wenn jetzt nicht mehr alles komplett schief läuft, steht der Relegation nichts mehr im Weg.

Verfasser: Chrissi von der Damen III des TVA Fischenich

Weiterhin UNGESCHLAGEN!

Auch am dritten Spieltag konnten wir wieder 3 Punkte mit nach Hause nehmen!

Ein verdientes 3:0 gegen den Oberaußemer VV4.

 

Mit einer wiedermals soliden Annahme und daraus resultierendenden gezielten Angriffen,  einer stabilenFeldabwehr ( mit gelegentlichen Aussetzern) und bomben Aufschlägen konnten wir das Spiel für uns entscheiden.

Besonders hervorzuheben ist unsere Renaten-Banane des Spiels – Nicole!!!- , diemit 3 seehr granatenmäßigen Aufschlagserien starke Akzente setzte und auch im Angriff sowie in der Annahme eine Bank war. – Nahezu fehlerfreies Spiel!!!!

Besonders im dritten Satz beim Stand  14:15, drehte Nicole das Spiel im Alleingang mit ihren gezielten, harten, floatenden RENATEN 🙂 zu einem 25:15. – Wahnsinn!! Chapeau!

 

In 2 Wochen geht es weiter gegen DJK Wiking II, wo wir natürlich wieder alles geben werden um die Tabellenführung zu verteidigenund weiter auszubauen.

 

Es spielten:

Nicole, Nadine, Ricarda, Ana, Chiara, Sabrina, Carina, Jenny, Christina, Marleen, Jenni

 

2. Spiel – 2. Sieg!!! – Tabellenspitze verteidigt

Selbstbewusst starteten wir – am 24 Oktober 2015 – das zweite Spiel. Dieses mal gegen den TFG Nippes IV.

Mit schönen Annahme-, Abwehr- und Angriffsaktionen beendeten wir den 1.Satz souverän mit 25:7 Punkten.
Der 2. Satz folgte mit kleinen Konzentrationslücken. Mit lautstarker Motivation  – seiten des Teams – und schönen Ballwechseln holten wir uns dennoch  mit 25:15 den zweiten von drei Sätzen.
Es galt nun noch den 3.Satz für uns zu entscheiden. Und auch den sicherten wir uns mit 25:12 Punkten.
Alles in allem holten wir, die Damen III, die zweiten 3Punkte souverän und sicherten uns aufs Neue die Tabellenspitze.
Mit dem Ziel die Spitze weiter zu halten und neugeschöpfter Motivation und Ehrgeiz freuen wir uns auf die weiteren Spiele der Saison.
Es Spielten: Jenni, Ana, Carina, Sabrina, Annika, Nadine, Ricarda, Marleen, Chiara

Die Neue Damen 3 des TVA startet mit einem 3:0 in die Saison

Sonntag, 20.09.2015 fand das erste Spiel der erst im Frühjahr neu gegründeten Volleyball-Damenmannschaft des TVA gegen das sehr junge Team von DJK Südwest Köln statt.

Selbstbewusst startete die Damen III in den 1. Satz, den sie mit 25:12 für sich entscheiden konnten. Sie punkteten mit schönen Aufschlag- sowie Annahmeszenen.

Der 2. Satz begann leider sehr unkonzentriert bei den Fischenicher Damen. Jedoch gewannen sie diesen 25:9, unteranderem durch eine lang andauernde Aufschlagserie.

Genau wie der Satz zuvor, startete der 3. Satz eher mangelhaft. Sie verloren viele Punkte durch fehlende Konzentration und schwache Annahme. So gelang den Damen des DJK Südwest eine Führung von 8:3.  Nach einer Auszeit ging es dann aber steil bergauf für den TVA. Durch das Anfeuern der Mannschaft und der Zuschauer stieg die Laune sowie die Konzentration der Spielerinnen. Trotz der Rücklage siegte der TVA Fischenich mit 25:16.

Die Fischenicher Damen sowie die Damen des DJK Südwest Köln legten am ersten Spieltag eine sehr gute Leistung ab. Trotz der starken Annahme des DJKs punkteten die TVA Damen mit sehr schönen Block- sowie Angriffszenen.

Es spielten: Nadine , Nicole , Chiara , Carina , Annika , Ricarda , Jenni , Jana , Marleen, Jenny, Sabrina, Ana

 

Vielen Dank an die freundliche Unterstützung der anwesenden Herren  aus der Vierten sowie an die gesamte Damen 1, die uns als Glücksbringer ihre “alten” Trikots zur Verfügung gestellt haben!